Menü

Weiterbildung Praxisanleiter / Praxisanleiterin – berufspädagogische Zusatzqualifation – berufsbegleitend

Praxisanleiter/in in Heimen oder ambulanten Pflegeeinrichtungen
Praxisanleiter/in in Heimen oder ambulanten Pflegeeinrichtungen

Sie haben Berufserfahrung als Pflegefachkraft, Heilerziehungspfleger*in oder Erzieher*in und möchten Ihr Wissen gerne an Nachwuchs-Fachkräfte weitergeben. Als Praxisanleiter*in begleiten Sie Auszubildende im Berufsfeld in ihrer praktischen Ausbildung.
Pflegefachkräfte mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung haben die Möglichkeit, sich als Praxisanleiter bzw. Praxisanleiterin weiterzubilden. Diese berufspädagogische Zusatzqualifikation qualifiziert Sie, Auszubildende adäquat anzuleiten und im Ausbildungsprozess zu unterstützen. Die berufsbegleitende Weiterbildung dauert sechs Monate und umfasst 200 Theoriestunden.

Als Teilnehmerin oder Teilnehmer der Weiterbildung werden Sie in der Praxisstelle besucht und bei einer praktischen Anleitung begleitet.

 Schwerpunkte des Qualifizierungs-Lehrgangs sind u.a.

  • Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen Haltung und des beruflichen
  • Selbstverständnisses
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Berufsgesetze, Ausbildungs- und Prüfungsverordnung in Pflege und Gesundheit
  • Prozesshafte, zielgerichtete Anleitung von Nachwuchs-Pflegekräften

 

Ihren Abschluss erlangen Sie mit einem Kolloquium.


Beginnen Sie jetzt eine Weiterbildung zum Praxisanleiter / Praxisanleiterin in der
Pflege!

 

Nächste Starttermine

Praxisanleiter/Praxisanleiterin berufspädagogische Zusatzqualifation (berufsbegleitende Weiterbildung)

berufsbegleitende Weiterbildung
Beginn: 26.04.2017 2017-04-25T22:00:00Z
Dauer: 6 Monate, 200 Std. (berufsbegleitend)
Durchführung: Campus Berufsbildung e.V., Weiterbildungen Germany Berlin 10829 Geneststraße 5 Praxisanleiter-Praxisanleiterin-berufspaedagogische-Zusatzqualifation.133+M55bf0f4eae1.0.html
 
weitersagen nach oben zurück