Menü

Gesund ernähren – gesund bewegen – gesund meditieren

Technologischer Fortschritt, Stress im Berufsalltag, Unwissenheit oder sogar Langeweile führen häufig dazu, dass wir uns immer ungesünder und falsch ernähren sowie weniger bewegen. Es ist also nicht erstaunlich, dass die Klassiker der Vorsätze fürs neue Jahr gesunde Ernährung und mehr Bewegung sind. Woran jedoch die meisten scheitern, ist die Umsetzung. Auf dem Markt gibt es bereits viele Fachzeitschriften mit Tipps über ein gesünderes Leben, die richtige Ernährung. Werbung im Radio und TV, in den Zeitschriften und Magazinen versprechen uns ein langes und jugendliches Leben mit der richtigen Ernährung und viel Bewegung.

Also warum scheitern wir?

Wir wissen doch, was wir tun müssen. Wir wissen, was gesunde Ernährung bedeutet. Wir wissen, wie wir gesund leben. Wir wissen, wie wir z.B. Diabetes, Herz- und Kreislauf-Erkrankungen vermeiden können.

Doch die entscheidende Größe fehlt: Innerer Antrieb. Motivation. Energie.
In der neuen Serie „Gesund ernähren – gesund bewegen – gesund meditieren“ beschäftigt sich Campus Berlin mit dieser Thematik. Ratschläge und Erfahrungsberichte vieler Mitarbeiter, die im Zusammenhang mit dem Forever-Young-Konzept von Dr. med. Ulrich Strunz stehen, sollen Ihnen helfen, die Vorsätze fürs neue Jahr zu verwirklichen. Ganz dem Motto: „Erschaffen Sie sich selbst neu!“

Mit der Zielsetzung beginnen

Lassen Sie die Vorsätze nicht nur gutgemeinte Absichten bleiben, sondern schreiben Sie die Vorsätze nieder und formulieren Sie ein konkretes Ziel.
Beachten Sie, dass jedes Ziel nach der SMART-Methode aufgeschrieben werden sollte:

S = Spezifisch (specific)
M = Messbar (measurable)
A = Erreichbar (achievable)
R = Realistisch (realistic)
T = Zeitrahmen (time framed)

z.B.:
Ich gehe jede Woche 3-mal schwimmen. (spezifisch)
Ich schwimme einen Kilometer. (messbar)
Ich nehme jede Woche 0,5 kg ab. (erreichbar/realistisch)

Gerade zu Beginn ist es schwierig, am Ball zu bleiben. Setzen Sie sich selbst unter Druck, indem Sie Menschen in Ihrem Umfeld von Ihren Vorsätzen und Zielen erzählen. Erfahrungsgemäß muss man, um eine alte Gewohnheit zu ersetzen, eine neue Gewohnheit mindestens  6 – 8 Wochen täglich praktizieren. So können Ihre Mitmenschen Ihnen helfen, am Ball zu bleiben, Sie motivieren und anspornen. Und belohnen Sie sich, wenn Teilziele erreicht wurden. Das gibt neue Motivation und schließlich soll das Leben nach wie vor Spaß machen.

weitersagen nach oben zurück