15. September 2023

Bessere Unterstützung für Jobsuchende

Neue Regelungen beim Bürgergeld

Bereits seit dem 1. Juli gibt es einige neue Regelungen beim Bezug von Bürgergeld. Besonders die Qualifizierung durch Aus- und Weiterbildungen wird von der Bundesagentur für Arbeit noch stärker gefördert. Der Grundsatz “Ausbildung vor Aushilfsjob“ bringt diese Sozialreform auf den Punkt. Die Zielsetzung lautet, Menschen im Leistungsbezug vorrangig in dauerhafte, langfristige Anstellungen zu vermitteln.

Verlängerung des Förderungszeitraums

Das Jobcenter fördert jetzt Aus- und Weiterbildungen, die zu einem Berufsabschluss führen, über einen Zeitraum von bis zu 3 Jahren (vorher: 2 Jahre). Somit sind auch Maßnahmen förderungswürdig, die nicht in verkürzter Form angeboten werden.

Weiterbildungsgeld

Neu ist auch das Weiterbildungsgeld. Hierbei handelt es sich um einen monatlichen Zuschuss von 150 Euro zum Bürgergeld für alle Kunden des Jobcenters, die eine Weiterbildung machen, die zu einem Berufsabschluss führt.

Weiterbildungsprämie

Wer seine Zwischen- und Abschlussprüfung besteht, kann hierfür Prämien beantragen.

Bürgergeldbonus

Auch Weiterbildungen, die nicht zu einem Berufsabschluss führen, können mit 75 Euro im Monat gefördert werden, wenn sie mindestens 8 Wochen umfassen.

Grundkompetenzen

Der Zugang zu Deutsch-, Mathe- und EDV-Kenntnissen wird vereinfacht. Dies betrifft auch unser Angebot Grundkompetenzen.

Coaching

Wer Bürgergeld bezieht und Schwierigkeiten hat, auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, kann durch ein umfassendes Betreuungsangebot gefördert werden und hat Anspruch auf ein Coaching, das die Berufschancen verbessert. Hierzu haben wir mehrere Angebote vorbereitet: Überblick Coaching

Außerdem gibt es noch Neuregelungen zu Freibeträgen von Einkommen, zur Anrechnung von Vermögen und zur Erreichbarkeit. Schließlich löst die Einführung eines von Arbeitsberater und Leistungsempfänger erarbeiteten Kooperationsplans die bisherige Eingliederungsvereinbarung ab.

 

Gerne beraten Sie unsere Teinehmerbetreuer*innen und Sekretariate in allen Fragen rund um das Bürgergeld und alle weiteren Fördermöglichkeiten. Kontaktdaten finden Sie in den jeweiligen Maßnahmen.

 

Weitere Informationen zum Bürgergeld:

Bürgergeld: Weitere Regelungen seit 1. Juli – Bessere Chancen auf Qualifikation und Arbeit, Die Bundesregierung

Hintergrundinfos zum Bürgergeld, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Weitere Verbesserungen beim Bürgergeld – Für Kundinnen und Kunden der Jobcenter gelten seit dem 1. Juli 2023 neue Regelungen, Bundesagentur für Arbeit

Ehemalige Campus-Schülerin Eliza Strahl teilt ihre Erfahrungen als Fremdsprachenassistentin im Auswärtigen Dienst

Ehemalige Campus-Schülerin Eliza Strahl teilt ihre Erfahrungen als Fremdsprachenassistentin im Auswärtigen Dienst.

Fremdsprachenassistent*in im Auswärtigen Dienst: Ein Beruf für Entdecker*innen

In einem Vortrag bekamen unsere kaufmännischen Assistenten Einblicke in die Tätigkeit von Fremdsprachenassistent*innen im Auswärtigen Dienst.

Der Deutsche Qualifizierungsrahmen

Als Betreuungsassistent*in betreuen Sie pflegebedürftige Menschen jeden Alters in stationären oder teilstationären Einrichtungen oder im häuslichen Umfeld. Sie motivieren, begleiten und aktivieren und unterstützen bei alltäglichen Tätigkeiten. Pflegerische Aufgaben gehören nicht zu Ihrem Tätigkeitsbereich.