15. Juli 2022

Personalberatung Robert Half zu Besuch bei Campus Berlin

Eine Win-Win-Situation für Jobsuchende und Arbeitgeber. Das ist das Ziel der Arbeit einer Personalvermittlung. Wie das funktioniert, erzählten uns Sophie Wurbs und Manuel Hübner von der Personalberatung Robert Half am 28.06.2022 bei Campus Berlin in der Friedrichstraße.

Der Bedarf an Fachkräften ist riesig

Besonders unsere Abschlussklassen stehen vor der Frage, wie es nach der Ausbildung für sie weitergeht. Gute Nachricht für unsere angehenden kaufmännischen Assistenten: Die Nachfrage ist riesig!

„Wir bekommen täglich eine Vielzahl an Anrufen von Unternehmen, die kaufmännische Fachkräfte suchen. Da ist es oft schwierig, schnell einen passenden Kandidaten zu finden, “, sagt Sophie Wurbs, Talent Manager.

Jobsuchende in dem Bereich können oft schon nach wenigen Tagen vermittelt werden.

Ähnlich sieht es im IT-Bereich aus. Der Bedarf an Fachkräften ist derzeit sehr hoch und Jobsuchende mit entsprechenden Fachkenntnissen haben oft die Qual der Wahl. Auch unsere angehenden IT-Assistenten dürfen sich also auf gute Aussichten auf dem Jobmarkt freuen. Unsere Abschlussklasse der Fachhochschulreife hatte vor allem Fragen zu Nebenjobs im Studium. Da viele Unternehmen Teilzeitstellen anbieten, gibt es auch hier Möglichkeiten.

Auch der Quereinstieg in einen Job war Thema: Wer nicht ganz die passende Qualifikation für einen Job mitbringt, kann sich trotzdem bewerben. Unternehmen sind generell offen für Quereinsteiger die erst im Job die nötigen Kenntnisse erwerben. Sophie Wurbs ist selbst Quereinsteigerin und erzählte, wie sie von der Einzelhandelskauffrau zur Talent Managerin wurde.

Wenn der Jobmarkt so gut aussieht, warum braucht man dann eine Personalberatung?

Weil sie – vom Start-Up bis zum Konzern – Kontakte zu vielen Unternehmen hat und bei der Bewerbungs- und Lebenslaufgestaltung unterstützt. Über die Zeitarbeit können vor allem auch Berufseinsteiger in
unterschiedliche Unternehmen und Jobs hineinschnuppern. Gleichzeitig genießen sie mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag bei Robert Half ein hohes Maß an Sicherheit. Das sind die wesentlichen Gründe, warum es sich lohnt, bei der Jobsuche mit einem Personaldienstleister zusammenzuarbeiten.

So läuft es ab, wenn man sich bei einer Personalberatung bewirbt:

In einem Vorgespräch kann man seinem individuellen Ansprechpartner die eigenen Wünsche und Vorstellungen mitteilen. Danach wird man zu einem ausführlichen Interview (ca. 45min) eingeladen und erstellt gemeinsam ein Profil (Lebenslauf). Der Personalberater macht sich dann auf die Suche nach dem passenden Job und meldet sich, wenn passende Jobangebote zur Verfügung stehen. Wenn die Stelle gut passt und man sich die Tätigkeit vorstellen kann, stellt der Berater den Kandidaten (m/w/d) mit dem Profil beim Unternehmen vor. Gelegentlich ist er oder sie beim Bewerbungsgespräch dabei.

„Die Unternehmen kennen uns gut und vertrauen deshalb auch in der Regel unserer Einschätzung“, sagt Manuel Hübner, Senior Talent Manager.

Wenn es für beide Seiten passt, steht dem Arbeitsvertrag nichts mehr im Weg. Der Vertrag wird mit dem Personaldienstleister geschlossen. Falls der erste Job befristet war oder einfach nicht gepasst hat, kann man im Anschluss an ein anderes Unternehmen vermittelt werden. Das kann alles sehr schnell gehen: Diese Schritte dauern oft nur Tage bis wenige Wochen.

Wir bei Campus freuen uns sehr über den Austausch mit Robert Half und hoffen auf weitere Besuche!

Neuer Bibliotheksraum offiziell übergeben

Bereits abgeschlossen: stromsparende LED, Bewegungsmelder, Bestellrichtlinien nur mit Öko-Siegel ♥ Die Campus Gruppe aktiv für mehr Nachhaltigkeit

So war der SOR-Aktionstag 2022

So war der Aktionstag ♥ 2022 Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ♥ Ganz Campus am Süd in Aktion ♥ Mehr erfahren mit Podcast und Video

Einführung in die Interkulturalität als ein Baustein von Vielfalt

Bereits abgeschlossen: stromsparende LED, Bewegungsmelder, Bestellrichtlinien nur mit Öko-Siegel ♥ Die Campus Gruppe aktiv für mehr Nachhaltigkeit