28. Juni 2023

Vielfältig einsetzbar und stark gefragt: Kaufleute für Büromanagement

Kommunizieren, organisieren, archivieren.

Ein vielseitiger Beruf, der in nahezu allen Branchen und Unternehmen anzutreffen ist: Als Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement sind Sie auf dem Arbeitsmarkt gefragt. Sie sind für die Organisation und Verwaltung der Bürotätigkeiten verantwortlich und tragen maßgeblich zum reibungslosen Ablauf des Geschäftsalltags bei.

Aufgabenbereiche

Die Aufgaben eines*einer Kaufmanns/Kauffrau für Büromanagement können je nach Unternehmen variieren, umfassen jedoch in der Regel folgende Bereiche:

Sie führen Terminkalender, planen Meetings und sorgen für eine effiziente zeitliche Organisation der Büroprozesse. Dafür stimmen Sie sich mit Kolleg*innen, Vorgesetzten und externen Partner*innen ab, um reibungslose Abläufe zu gewährleisten.

Die Bearbeitung von E-Mails, das Verfassen von Briefen und die allgemeine Kommunikation mit internen und externen Partner*innen fallen ebenfalls in Ihren Zuständigkeitsbereich. Sie stellen sicher, dass Informationen zeitnah und präzise weitergegeben werden.

Auch Aufgaben in der Personalverwaltung können auf Sie zukommen. Gleiches gilt für Tätigkeiten im Marketing, Vertrieb oder in der Buchhaltung. Je nach Unternehmen, in dem Sie arbeiten, kommt zudem die Kundenbetreuung – zum Beispiel am Telefon – hinzu. Die Einsatzbereiche sind vielfältig und variieren je nach konkreter Stelle.

Fröhlich Schülerinnen mit Laptop im Unterricht mit Lehrerin
Schülerinnen im Unterricht im Gespräch

Anforderungen und Qualifikationen für den Beruf

Neben den formalen Kriterien (bei Campus Berlin ist das die erweiterte Bildungsreife) sind bestimmte Kompetenzen von Vorteil, um den Beruf erfolgreich auszuüben. Dazu gehören:

Organisationsfähigkeit: Sie sollten über ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten verfügen, um komplexe Aufgaben effizient zu koordinieren und den Überblick zu behalten.

Kommunikationsstärke: Da der Beruf eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen internen und externen Partnern erfordert, ist eine hohe kommunikative Fähigkeit besonders wichtig.

IT-Kenntnisse: In der heutigen digitalisierten Arbeitswelt ist der Umgang mit gängigen Office-Anwendungen, E-Mail-Programmen und elektronischen Dokumentenverwaltungssystemen von Vorteil.

Flexibilität und Teamfähigkeit: Als Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement ist man oft in einem dynamischen Umfeld tätig, in dem Flexibilität und Teamarbeit gefragt sind. Sie müssen sich schnell an neue Situationen anpassen können.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Der Beruf des*der Kaufmanns/Kauffrau für Büromanagement bietet eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten, mit denen Sie Ihr Fachwissen erweitern und Ihre Karrierechancen verbessern.

Da wäre zum Beispiel der Fachwirt für Büromanagement. Sie erlangen tiefergehende Kenntnisse in den Bereichen Büroorganisation, Personalmanagement, Rechnungswesen und Projektmanagement. Durch den Abschluss als Fachwirt eröffnen sich erweiterte berufliche Perspektiven.

Eine Weiterbildung zum Betriebswirt erweitert das Wissen und die Kompetenzen in den Bereichen Betriebswirtschaft, Management und Unternehmensführung. Dies ermöglicht Kaufleuten im Büromanagement den Aufstieg in Führungspositionen und die Verantwortungsübernahme für größere organisatorische und administrative Aufgaben.

Mann mit Brille im Büro

Aufstiegschancen und Karrierewege

Für Sie bestehen verschiedene Möglichkeiten, Ihre Karriere voranzutreiben und in höhere Positionen aufzusteigen.

Teamleitung oder Abteilungsleitung: Sie können sich als Team- oder Abteilungsleiter*in weiterentwickeln. In dieser Position übernehmen Sie die Verantwortung für die Organisation und Koordination eines Teams oder einer Abteilung.

Büroleitung oder Bürokoordination: In dieser Position trägt der*die Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement die Gesamtverantwortung für die Organisation und den reibungslosen Ablauf des gesamten Bürobetriebs.

Spezialisierung in bestimmten Bereichen: Sie können sich auch auf einzelne Fachgebiete spezialisieren, wie beispielsweise Personalmanagement, Buchhaltung oder Projektmanagement. Durch den Erwerb von Expertenwissen in diesen Bereichen können Sie sich als Fachkraft positionieren und ihre Karrierechancen verbessern.

Was zeichnet den Beruf aus?

Eine Tätigkeit als Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement bietet zahlreiche Vorteile, die den Beruf attraktiv machen:

Vielseitigkeit: Der Beruf ist äußerst vielseitig und abwechslungsreich. Durch die unterschiedlichen Aufgabenbereiche und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Abteilungen und Partnern bleibt die Arbeit interessant und herausfordernd.

Karrieremöglichkeiten: Sie haben gute Aufstiegschancen und Karrieremöglichkeiten. Durch Weiterbildungen und den Erwerb zusätzlicher Qualifikationen können Sie ihre Kompetenzen erweitern und in höhere Positionen aufsteigen.

Stabilität: Büromanagement ist ein etablierter Berufsbereich. Büroarbeit wird in nahezu allen Branchen benötigt, sodass Kaufleute im Büromanagement gute Jobaussichten und langfristige Beschäftigungsmöglichkeiten haben.

Das Gehalt

Generell liegen die Einstiegsgehälter für Kaufleute im Büromanagement in Deutschland zwischen etwa 2.000 und 2.500 Euro brutto pro Monat. Mit zunehmender Berufserfahrung und durch Weiterbildungen können die Gehälter auf 2.500 bis 3.500 Euro brutto pro Monat steigen. In größeren Unternehmen oder in Führungspositionen sind auch höhere Gehälter möglich.

Qualifikationsmöglichkeiten

Bei Campus Berlin können Sie diesen Beruf sowohl als Ausbildung wie auch als Umschulung erlernen.

Alle Infos zur Ausbildung.

Alle Infos zur Umschulung.

Ehemalige Campus-Schülerin Eliza Strahl teilt ihre Erfahrungen als Fremdsprachenassistentin im Auswärtigen Dienst

Ehemalige Campus-Schülerin Eliza Strahl teilt ihre Erfahrungen als Fremdsprachenassistentin im Auswärtigen Dienst.

Fremdsprachenassistent*in im Auswärtigen Dienst: Ein Beruf für Entdecker*innen

In einem Vortrag bekamen unsere kaufmännischen Assistenten Einblicke in die Tätigkeit von Fremdsprachenassistent*innen im Auswärtigen Dienst.

Der Deutsche Qualifizierungsrahmen

Als Betreuungsassistent*in betreuen Sie pflegebedürftige Menschen jeden Alters in stationären oder teilstationären Einrichtungen oder im häuslichen Umfeld. Sie motivieren, begleiten und aktivieren und unterstützen bei alltäglichen Tätigkeiten. Pflegerische Aufgaben gehören nicht zu Ihrem Tätigkeitsbereich.