Ausbildung (Pflegefachkraft)

Nicht im Büro sitzen - Menschen helfen!

Home > Ausbildung > Ausbildung (Pflegefachkraft) > Pflegefachkraft Ausbildung
Buch Icon
Ausbildung (Pflegefachkraft)

Pflegefachkraft Ausbildung

Sie haben Freude am Umgang mit Menschen und möchten gern im sozialen Bereich pflegerisch tätig werden? Dann ist eine Ausbildung zur Pflegefachkraft sicher genau das Richtige für Sie.

Was ist eine Pflegefachkraft?

Pfleger/-in ist nicht gleich Pfleger/-in. Es gibt Altenpflegerinnen, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Kinderkrankenpflegerinnen und -pfleger. Alle diese Berufe lassen sich seit 2020 unter dem Sammelbegriff Pflegefachkraft vereinen.

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft dient der Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die nötig sind, um hilfsbedürftige Menschen im täglichen Leben und in besonderen Situationen zu unterstützen. Nach Beendigung der Ausbildung sind die Absolventinnen und Absolventen eigenverantwortlich tätig für Aufgaben im Pflege- und Beratungsbereich.

Die alte Berufsbezeichnung „Krankenschwester“ erinnert noch an menschliche Nähe und christliche Nächstenliebe. Die neue Berufsbezeichnung „Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ rückt mehr die fachliche Pflegekompetenz in den Vordergrund, denn eine Pflegefachkraft ist eine Pflegespezialistin beziehungsweise ein Pflegespezialist mit eigenem, wissenschaftlich begründetem Pflegewissen und -können.

Warum sollte ich Pflegefachkraft werden?

Eine Tätigkeit in der Pflege ist eine Herausforderung: Sie haben täglich mit Menschen zu tun, die Ihre Hilfe brauchen. Entweder weil sie krank sind oder weil sie ihren Alltag nicht mehr allein bewältigen können. Ob im Krankenhaus, bei einem ambulanten Pflegedienst oder im Altenheim: Wer sich für eine Ausbildung in der Pflege entscheidet, wählt einen Beruf mit großer Verantwortung. Und das motiviert: Sie wissen genau, wofür Sie morgens aufstehen. Ihre Arbeit hat eine unglaublich wichtige Bedeutung für unsere Gesellschaft.

Sie bringen Verständnis und Einfühlungsvermögen für die Belange von älteren wie auch kranken Menschen sowie ein hohes Verantwortungsbewusstsein mit? Dann verfügen Sie über ideale Voraussetzungen, um diesen Beruf zu erlernen.
Der Beruf der Pflegefachkraft ist sehr vielseitig und die Arbeit abwechslungsreich. Da es zahlreiche Institutionen gibt, die auf Pflegefachkräfte angewiesen sind, ist dieser Berufszweig zukunftssicher. Auch durch die immer älter werdende Gesellschaft und die stetig steigende Zahl von psychisch erkrankten oder von Demenz betroffenen Pflegebedürftigen steigt der Bedarf an gut ausgebildeten Pflegekräften.
Als Pflegefachkraft eröffnen sich Ihnen zudem zahlreiche gute Weiterbildungsmöglichkeiten.

Termine 01. Mrz 22/01. Aug 22 Dauer 3 Jahre
Standort Campus Pflegeschule (PflBG)Geneststr. 5 10829 Berlin Schuldgeld/Gebühren: Es wird kein Schulgeld erhoben. Die Anmeldegebühr beträgt einmalig 30 EUR.
Unterrichtszeiten

Montag – Freitag, 08:30 – 13:45 Uhr

Campus TV

Unsere Pflegeschule

Bitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies, um das Video anzusehen.

Inhalte

Campus Fakten

Berufschancen

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Der Ausbildung zur Pflegefachkraft kann sich eine Fortbildung zur Fachwirtin/zum Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen anschließen. Zudem besteht die Möglichkeit, eine ähnliche Weiterbildung mit IHK-Prüfung zu absolvieren oder Qualifizierungslehrgänge zur Weiterbildung zur Praxisanleiterin/zum Praxisanleiter oder Weiterbildung zur/zum Qualitätsbeauftragten zu belegen. Neben der IHK-Prüfung bieten sich EDV-Kurse, Bobath-Kurse oder Kurse in Kinästhetik, Pflegeplanung oder Palliativbegleitung an. Es existieren auch zahlreiche berufsbegleitende Aufstiegsweiterbildungsmöglichkeiten in den unterschiedlichen Fachbereichen. Dazu gehören zum Beispiel die onkologische Pflege, die Psychiatrie, Anästhesie und Intensivpflege, die Gerontopsychiatrie, die Notfallmedizin oder die häusliche Intensivpflege.

Wer darüber hinaus über eine Hochschulzugangsberechtigung verfügt, hat mit einem Hochschulstudium ideale Möglichkeiten für den beruflichen Aufstieg. Mögliche Studiengänge sind dabei etwa Pflegewissenschaften, Pflegemanagement oder Pflegepädagogik.

Pflegestudium

Verbinden Sie Ihren Wunsch, Menschen zu helfen, mit einer Managementkarriere

Bei Campus Berlin können Sie eine Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann absolvieren und gleichzeitig ausbildungsbegleitend Management in der Gesundheitswirtschaft mit dem Schwerpunkt Pflegemanagement studieren.

In Kooperation mit der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften bieten wir unseren Auszubildenden am Standort Südkreuz die Möglichkeit, ihre berufliche Ausbildung mit einem Hochschulstudium zu verbinden. So lassen sich frühzeitig die Weichen für einen optimalen beruflichen Aufstieg im Bereich des Pflegemanagements stellen.

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft können Sie in Vollzeit (drei Jahre) oder in Teilzeit (vier Jahre) absolvieren. Das duale Studium wird nach neun Semestern beendet.

Sie haben also nach insgesamt viereinhalb Jahren einen krisenfesten Beruf als Pflegefachfrau/Pflegefachmann und den akademischen Abschluss Bachelor of Arts in Gesundheitswirtschaft und Management in der Tasche.

Mit den betriebswirtschaftlichen Kenntnissen aus dem Studium Gesundheitswirtschaft und Management sind Sie besonders dafür qualifiziert, Managementaufgaben im Pflegebereich zu übernehmen. Als Pflegemanager/-in können Sie pflegerisches Handeln maßgeblich mitgestalten und wichtige Entscheidungen in der sich schnell wandelnden Gesundheitsbranche durchsetzen. Für das in einer Leitungsposition notwendige Networking sind Sie gut vorbereitet.

Bewerbung

Voraussetzungen

  • der mittlere Schulabschluss (MSA) oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Abschluss
  • oder der Hauptschulabschluss beziehungsweise ein anderer als gleichwertig anerkannter Abschluss
    • zusammen mit dem Nachweis:
      • einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer
      • einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege von mindestens einjähriger Dauer, die die von der Arbeits- und Sozialministerkonferenz 2012 und von der Gesundheitsministerkonferenz 2013 als Mindestanforderungen beschlossenen „Eckpunkte für die in Länderzuständigkeit liegenden Ausbildungen zu Assistenz- und Helferberufen in der Pflege“ (BAnz AT 17.02.2016 B3) erfüllt
      • einer bis zum 31. Dezember 2019 begonnenen, erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Ausbildung in der Krankenpflegehilfe oder Altenpflegehilfe von mindestens einjähriger Dauer
      • oder einer auf der Grundlage des Krankenpflegegesetzes vom 4. Juni 1985 (BGBl. I S. 893), das durch Artikel 18 des Gesetzes vom 16. Juli 2003 (BGBl. I S. 1442) aufgehoben worden ist, erteilten Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer
  • oder der erfolgreiche Abschluss einer sonstigen zehnjährigen allgemeinen Schulbildung (erweiterter Hauptschulabschluss)

Alle anderen Abschlüsse und Qualifikationen, die zusätzlich zum erweiterten Hauptschulabschluss vorliegen, müssen wir im Einzelgespräch klären.

Förderung

Eine Förderung ist Mittels Bildungsgutschein durch die Agentur für Arbeit/ Jobcenter möglich.

Wie bewerben?

Ansprechpartnerin

Frau Jennifer Burkholz T030 75512100-26Es.burkholz@campus-bb.de

4 Gründe für eine Ausbildung bei Campus Berlin:

Campus Südkreuz

Der Ort für soziale Berufe! Gut erreichbar am Südkreuz.

Südkreuz
Campus Pflegeschule (PflBG)Geneststr. 5 10829 Berlin
Anbieterlogo

Wir sind Ausgezeichnet gut und Anerkannt

Der Paritätische Logo
Newsletter Icon

Der Campus Newsletter

Jetzt anmelden und immer auf dem Laufenden sein!

    Aktuelle Neuigkeiten

    Neuigkeiten aus dem Campus Südkreuz

    21.09.2021
    Keine Chance für Rassismus bei Campus
    30.08.2021
    Auf Nummer sicher: Cybersicherheit am Campus Berlin
    28.04.2021
    Soziale Berufe – Arbeiten Sie mit und für Menschen
    Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

      * Hiermit bestätige ich die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen zu haben und erkläre mich durch das Absenden des Formular damit einverstanden.