Starttermine und Übersicht

Weiterbildung als gesetzlicher Berufsbetreuer

Berufsbegleitende Weiterbildung / Qualifizierung
Bildungsart
Berufsbegleitende Weiterbildung / Qualifizierung
Beginn
01.04.2020
Lern-/Unterrichtszeiten
Jeweils an zwei Terminen im Monat: Freitag von 15.15 bis 19.30 Uhr, Samstag von 9 bis 15 Uhr
Dauer
13 Monate
Zielgruppe
Altenpfleger / Altenpflegerinnen, Gesundheits- und Krankenpfleger / Krankenpflegerinnen, Erzieher / Erzieherinnen, Psychologen / Psychologinnen, Jurist / Juristinnen u.a.
Beschreibung

Beschreibung

Ein/e rechtliche/r Betreuer*in ist ein/e gesetzliche/r Vertreter*in von volljährigen Menschen, die für ihre eigenen Angelegenheiten nicht selbständig sorgen können und damit einer Betreuung bedürfen.

Typische Krankheiten und Situationen, die einer gesetzlichen Betreuung zugrunde liegen können, sind degenerative Erkrankungen des Gehirns (z.B. Demenz), psychiatrische Erkrankungen, Suchtkrankheiten oder geistige Behinderungen.

Ein/e Berufsbetreuer / Berufsbetreuerin übt die rechtliche Betreuung (§ 1896 ff. BGB) im Sinne eines entgeltlichen Gewerbes aus.

Die Bestellung von gesetzlichen Berufsbetreuern erfolgt nach Überprüfung der persönlichen und fachlichen Eignung durch das Betreuungsgericht. Eine gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung zum/r Berufsbetreuer*in gibt es nicht. Das Betreuungsgericht und die Betreuungsbehörden verlangen jedoch den Nachweis, dass der Bewerber oder die Bewerberin die erforderlichen rechtlichen und psychiatrisch-psychologischen Kenntnisse zur Betreuung hat.

In der Weiterbildung wird Ihnen dieses Wissen vermittelt und Sie werden zielgerichtet auf die Tätigkeit des „Gesetzlichen Berufsbetreuers“ vorbereitet.

Berufsaussichten: Aufgrund der demographischen Entwicklung wird weiterhin von einer hohen Anzahl von Menschen ausgegangen, die einer Betreuung bedürfen.

Lehrgangsinhalte

  • Gesetzliche Grundlagen der Berufsbetreuung
  • Rechtliche Aspekte der Betreuung
  • Aufgaben und Tätigkeiten eines gesetzlichen Betreuers
  • Psychologische Grundlagen
  • Ethische Aspekte
  • Gerontopsychiatrische Krankheitsbilder
  • Ausgewählte pflegerische Aspekte

Ausbildungs-Abschluss

Sie schließen Ihre Weiterbildung mit einem Kolloquium ab

Finanzierung

Finanzierungsmöglichkeiten können Sie bei uns erfragen!

Einstieg nach dem Starttermin möglich!

Bitte setzten Sie mit uns in Verbindung, wenn ein späterer Einstieg für Sie in Frage kommt.

Bitte beachten Sie

Bei Vertragsabschluss berechnen wir einmalig eine Verwaltungsgebühr von 30,- Euro.

Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen einfach in einer Folie zusammengefasst zu, eine Bewerbungsmappe ist nicht notwendig. Damit wir Ihnen die Bewerbungsunterlagen auch zurückschicken können, legen Sie bitte einen frankierten Rückumschlag bei.

Voraussetzungen

abgeschlossene Berufsausbildung

Abschluss
Zertifikat
Kosten
2300 EUR einschließlich Schulungsunterlagen
Förderung ist möglich
Eine Förderung durch die Agenturen für Arbeit und Jobcenter mittels Bildungsgutschein sowie durch die Rentenversicherungsträger, die Berufsgenossenschaften und den Berufsförderungsdienst ist bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen möglich.
Ort
Campus Berufsbildung e.V. - Weiterbildungen
Geneststraße 5
10829 Berlin
Deutschland
Tel: 030 - 755 121 000
Fax: 030 - 755 121 001

Termine

Sie suchen noch eine Ausbildung? Wir starten bald wieder! Bewerben Sie sich noch schnell!

mehr

Aktuelles

Mein Weg zum Beruf ist bunt!

Die Altenpflegeausbildung bei Campus Berlin Claudia Schöttler ist 42 Jahre alt. Nachdem sie eine Ausbildung zur Sozialassistentin bei Campus Berlin...
mehr
Glückliche Kinder!

Die Ausbildung zur/zum Erzieher*in bei Campus Berlin Ilknur Saka ist 46 Jahre alt und absolviert eine Ausbildung zur Erzieherin bei Campus Berlin...
mehr